top of page
15-05-05-Kammer-001-2015.JPG

Der Arbeiter- und Burschenverein Kammer beweist ein großes Herz

2.500 Euro Spende für örtliche Vereine und DKMS – „Es ist unser Auftrag zu helfen“


Kammer. Kurz vor Weihnachten sorgt der Arbeiter- und Burschenverein Kammer für eine große Freude bei drei heimischen Vereinen sowie bei der Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS). Vorstand Andreas Ober übergab zusammen mit seinem Vize Christian Jobst eine Spende in Höhe von insgesamt 2.500 Euro an die Vertreter des Sportvereins DJK Kammer sowie an die Feuerwehren Kammer und Otting. „1.000 Euro haben wir bereits an die DKMS überwiesen, weil es uns immer wieder betroffen macht, wenn wir von Menschen aus der Region erfahren, die an Blutkrebs erkranken“, so Andreas Ober im Gespräch.


Der Arbeiter- und Burschenverein steht auf wirtschaftlich soliden Beinen und spendet aus seinem Vereinszweck heraus immer wieder Gelder an unterschiedliche Vereine und Institutionen. „Aus unserer Vereinsgeschichte heraus ist es einfach unser Auftrag zu helfen“, informiert Christian Jobst, „denn wir waren früher ein Arbeiter- und Krankenunterstützungsverein und wollen diesen Vereinszweck auch heute noch in einer der Zeit angepassten Art und Weise mit Leben erfüllen“. Ganz besonders stolz sind die beiden Vorstände darüber, dass viele Mitglieder „mit Feuereifer bei der Sache sind“ und das Vereinsleben aktiv mitgestalten. „Ohne aktive Mitglieder keine Veranstaltungen und ohne Veranstaltungen keine Spendengelder“, schmunzelt der Vorstand.


Herbert Baumgartner (DJK Kammer), Hubert Wimmer (Feuerwehr Kammer) und Stefan Lechner (Feuerwehr Otting) wollen diese Zuwendung für die Jugendarbeit in den Vereinen verwenden. „Wir waren sehr überrascht und freuen uns riesig über diese Spende. Das Geld können wir sehr gut gebrauchen“, so der sichtlich erfreute DJK-Vorstand Herbert Baumgartner. Ähnlich äußerten sich auch die beiden Vertreter der Feuerwehren, „Jugendarbeit hat bei uns in den Feuerwehren einen hohen Stellenwert und wir werden das Geld sinnvoll investieren“, sagt Hubert Wimmer, der sich ebenso wie die anderen beiden Vereinsvertreter über eine 500 Euro Spende freuen darf.


„Wir haben in Kammer eine super Dorfgemeinschaft und helfen immer zusammen, wenn es etwas zu organisieren oder zu feiern gibt“, betont Andreas Ober und ergänzt, „die Feuerwehrler sind immer da, wenn es um den Parkplatzdienste oder den Brandschutz bei Veranstaltungen geht und der Sportverein stellt ohne Wenn und Aber immer wieder sein Gelände für Feste und Feiern zur Verfügung. Dies wollten wir nun damit honorieren und unsere Dankbarkeit mit dieser Spende zum Ausdruck bringen“. Überreicht wurde das Geld im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsfeier des Arbeiter- und Burschenvereins Kammer im Gasthaus zur Post.


Text/Bild: Hubert Hobmaier



Über jeweils eine 500 Euro Spende freuen sich Herbert Baumgartner (DJK Kammer), Stefan Lechner (Feuerwehr Otting) und Hubert Wimmer (Feuerwehr Kammer) aus den Händen der beiden Vereinsvorsitzenden Andreas Ober (links) und Christian Jobst (rechts) vom Arbeiter- und Burschenverein Kammer. Weitere 1.000 Euro spendete der Verein an die DKMS.

bottom of page