15-05-05-Kammer-001-2015.JPG

„Die Lachmuskeln werden auf eine harte Probe gestellt!“

Theater in Rettenbach – „Gleisgeisterei“ sorgt für ein ordentliches Durcheinander


Kammer. Ein frustrierter Kioskbesitzer am Bahnhof einer stillgelegten Zugstrecke, ein ominöser Fremder mit besonderen Fähigkeiten, zwei Landstreicher, ein verpeilter Ortsvorstand sowie eine große Portion Liebeskummer sind die Zutaten für das neue Theaterstück der Rettenbacher Trachtler. Der Dreiakter aus der Feder von Ralph Wallner feiert am 20.5. um 20 Uhr im Gasthaus Jobst Premiere. Die Proben der Rettenbacher Theaterspieler sind bereits in der heißen Phase.


„Bei den Proben müssen wir selbst oft Tränen lachen“ sagt Theaterleiterin Irmi Gartner grinsend und verspricht in einem Atemzug, „die Lachmuskeln der Zuschauer werden bei unserer Gleisgeisterei auf eine harte Probe gestellt“. In diesem Jahr gibt es einen zusätzlichen Spieltermin, da die Verantwortlichen für ausreichend Abstand im Zuschauerbereich sorgen wollen und pro Aufführung weniger Menschen als gewöhnlich in den Saal dürfen.


Neun Protagonisten werden auf der Bühne stehen und in der „ländlichen Komödie“ für allerhand Wirbel rund um den Kioskbesitzer „Standl-Hans“ alias Albert Parzinger sorgen. Wenn dann noch der geheimnisvolle Fremde Giacomo da Capo (Florian Billinger) mit seinem Faible für „Amore“ und schöne Frauen in das Leben des „Standl Hanses“ tritt, ist binnen kurzer Zeit das Durcheinander perfekt.


Gespielt wird die Gleisgeisterei am 20.5. und 21.5. jeweils um 20 Uhr, am 22.5. um 13:30 Uhr und 19:00 Uhr, am 27.5. und 28.5. um 20 Uhr sowie am 29.5. um 19 Uhr jeweils im Saal des Gasthauses Jobst in Rettenbach. Kartenvorverkauf bei Rosi und Konrad Jobst unter Telefon 0861/12868. Restkarten gibt es außerdem - soweit vorhanden - an der Abendkasse.


Text/Bild: Hubert Hobmaier

Bei der Rettenbacher „Gleisgeisterei“ werden die Lachmuskeln auf eine harte Probe gestellt. Von links nach rechts. Giacomo da Capo (Florian Billinger), Brunhilde Bremsbichler (Franziska Gartner), Fritz Flitzmeier (Maxi Klammer), Standl-Hans (Albert Parzinger), Mona Flitzmeier (Martina Saletti), Schranken Susi (Irmi Gartner) und Weichen Wastl (Rainer Geppert)