top of page
15-05-05-Kammer-001-2015.JPG

Feuerwehr Kammer im „Winter Dauereinsatz“

Rund 35 Einsatzstellen haben unsere Aktiven in den vergangenen Stunden (2.12.) abgearbeitet. In allen Ortsteilen fielen Bäume über die Straße oder „drohten umzustürzen“. Der überwiegend nasse und schwere Neuschnee sorgte dafür, dass die Bäume dem Gewicht nicht standhielten. Gerade die wichtige „Nord – Süd Achse“ Kreisstraße TS 1 erforderte gleich mehrmals das Eingreifen der Feuerwehr. Der erste Alarm erfolgte um 0:37 Uhr. Bis in den Nachmittag hinein kam es immer wieder zu Alarmierungen und Einsätzen auf Grund der anhaltenden Schneefälle. Bei vielen Feuerwehren in der Region herrschte in den vergangenen Stunden „Ausnahmezustand“, sie hatten alle Hände voll zu tun, um die anfallenden Aufträge abzuarbeiten.


Text: Hubert Hobmaier / Bilder: Michael Strohhammer, Hubert Hobmaier



bottom of page